NHL 18: EA macht Eishockey wieder salonfähig

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern EA Sports bringt auch seine jährlichen Sportgames-Updates auf den Markt. So trägt nicht nur der neueste FIFA-Spross das „18“ im Titel, auch Eishockey-Fans kommen mit NHL 18 wieder voll auf ihre Kosten – oder haben sich die Entwickler doch wieder auf das Eis gelegt?

Nein, denn so viel wollen wir schon mal vorweg nehmen: Fans des gepflegten Puck-Sportes kommen auch in diesem Jahr um NHL 18 nicht drum herum. Natürlich auch mangels Konkurrenz, doch das soll die Qualität der diesjährigen Ausgabe nicht mindern. Zugegeben: Rein Gameplay-technisch hat sich im Kern nicht viel getan. Es gibt ein paar neue Offensiv-Tricks (Dekes) hier und ein paar frisch geölte KI-Schrauben dort. Vor allem Letzteres ist ein wahrer Segen, in der Vergangenheit gab es doch gerade hinsichtlich der Goalies immer wieder ein paar Aussetzer. Nun halten die Torhüter ihren Kasten effektiver sauber. Fehler kommen zwar immer noch vor, aber hey, ist ja nicht so, als würde das nicht der Realität entsprechen…Auffällig ist zudem, zumindest wer aufs Detail achtet, dass die Verteidiger die Räume besser eng machen und die Angreifer die Lücken gezielter suchen.

Im Gegensatz zu Fußball ist Eishockey nun nicht die gängigste Sportart hierzulande, was die Einstiegshürde natürlich grundsätzlich schon erhöht. Umso erfreulicher, dass EA Sports NHL 18 eine ganze Reihe toller Tutorials spendiert, wodurch auch Laien auf ihre Kosten kommen. Freilich sollte man trotzdem auch ohne das Trainingslager wissen, was ein Puck ist und wofür man einen Schläger braucht, doch wirkt NHL 18 in diesem Jahr einsteigerfreundlicher, als früher. Das liegt auch an den zum Teil schon ausufernden Hilfestellungen zum Beispiel im altehrwürdigen Franchise-Modus, in dem wir die Geschicke eines ganzen Clubs leiten und nicht nur sportliche, sondern auch finanzielle Dinge wie Eintrittspreise festlegen. Wie gewohnt sehr motivierend.

Die wohl beste Neuerung ist aber der frische Arcade-Modus „NHL Threes“. Hier stehen sich je 3-Feldspieler auf dem Eis gegenüber und pfeifen größtenteils auf Realismus und Regeln. Man kann das Ganze fast schon mit einem NBA Jam auf Eis vergleichen, wenngleich NHL Threes dann doch nicht so abgedreht daher kommt (trotz Show-Einläufe von „Helden“). Dank zahlreichen freischaltbaren Goodies und der guten Spielbarkeit macht NHL Threes tatsächlich richtig viel Laune, vor allem natürlich mit Kumpels auf dem heimischen Sofa. Wer will, kann aber auch eine kleine Kampagne starten oder online nach Mitspielern suchen. Tatsächlich fühlt sich NHL Threes fast schon wie ein eigenes Spiel im Spiel an, der Modus hätte auch durchaus das Zeug zu einem soliden Downloadspiel gehabt. Umso erfreulicher, dass er in NHL 18 gratis dabei ist.

Darüber hinaus haben es noch zig Ingame-Herausforderungen ins Spiel geschafft, die euch nicht nur motivieren sollen, sondern auch im Rahmen des HUT-Modus mit Karten belohnen (vergleichbar mit dem FUT-Modus aus FIFA). Auch technisch braucht sich der Titel nicht verstecken, tolle Animationen, eine gelungene Präsentation sowie eine stimmungsvolle Musikkulisse sorgen für passendes Eishockey-Flair. Alles in Allem ist NHL 18 also ein sehr rundes Paket für Eishockey-Fans und solche, die es gerne werden würden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.