Ubisoft gründet neues Studio und investiert Rekordsumme in Quebec-Studio

Ubisoft hat heute bekannt gegeben, dass man mit Ubisoft Saguenay ein weiteres Studio in der kleinen Provinz von Quebec gegründet hat. Dss Studio soll Anfang 2018 seine Arbeit aufnehmen und sich vor allem auf Online-Dienstleistungen und Technologien konzentrieren.

In den nächsten 5 Jahren soll Ubisoft Saguenay mit rund 125 Mitarbeitern das globale Studio-Netzwerk von Ubisoft erweitern, hinzu kommen 200 weitere Mitarbeiter in bestehenden Studios in Quebec. 2027 plant Ubisoft die Eröffnung eines weiteren Studios in der Provinz Quebec. Dies repräsentiert die regionalen Investitionen in Höhe von 900 Millionen US-Dollar bis 2027 von Ubisoft in die Region.

„Wir haben Ubisoft Saguenay mit dieser Aufgabe betraut und konzentrieren uns entschlossen auf die Zukunft. Die Entwicklung von gemeinsamen Erlebnissen ermöglicht es Millionen von Spielern, sich zu treffen und in Online-Spielen miteinander zu interagieren. Dies bietet wichtige Impulse für das Wachstum und Innovationen, nicht nur bei Ubisoft, sondern in der gesamten Videospielbranche“, sagt Mallat.

„Wir sind stolz darauf, Teil der Entstehung eines weltbekannten Zentrums für Videospielentwicklung in Quebec zu sein. In über 20 Jahren hat Ubisoft mehr als 3.600 Arbeitsplätze geschaffen und mehr als 3,5 Milliarden US-Dollar investiert und damit die großartigsten Marken innerhalb der Industrie hier in Quebec geschaffen. Videospiele sind heutzutage das dynamischste Segment in der Unterhaltungsindustrie und gleichzeitig am Herz der technologischen Revolution. Als Resultat haben wir die einzigartige Möglichkeit, das Quebec von morgen zusammen zu erschaffen“, sagt Guillemot.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar