Save the Ninja Clan ist ein knackiges 2D Jump & Run für zwischendurch

Wenn man Tötungsdelikte mal außen vor lässt, dann ist das dominante Verbrechen in der Videospielwelt ganz klar Entführung. Seien es Prinzessinnen (Mario, Zelda), Dinos oder Bäume (beide Male: Yoshi), nichts ist vor Entführungen gefeilt. Nun muss auch ein ganzer Ninja Clan für die Dauer eines Videospiels auf seine Freiheit verzichten, denn in Save the Ninja Clan ist es am Spieler, einen Ninja Clan aus den bösen Fängen eines feindlich gesinnten Clans zu befreien.

Save the Ninja Clan nutzt den bekannten Vorwand für Hüpfspiele, um sich anschließend in keiner Weise mehr um seine Geschichte kümmern zu müssen, konsequenterweise können wir auf weitere Diskussionen über die zugrundeliegenden Geschehnisse ebenfalls verzichten. Stattdessen wird der Spieler unmittelbar in das Spielgeschehen geworfen und hierbei handelt es sich um klassische 2D Jump & Run-Kost mit einem ziemlich knackigen Schwierigkeitsgrad.

Der Spieler muss in insgesamt 33 Levels einen Ninja durch allerlei fies positionierte Fallen lotsen und dabei verhindern, dass der eigene Held uns vor seiner Zeit verlässt. Ähnlich wie beispielsweise Super Meat Boy geizt auch Save the Ninja Clan nicht eben mit schnellen Toden, allerdings sollte man nicht gar so knifflige Level erwarten, wie beim blutigen Kontrahenten. Dafür kann Save the Ninja Clan aber mit umfangreicheren, scrollenden Levels aufwarten und bietet eine etwas angenehmere Sprungmechanik. Dank zugehöriger Achivements kann der Spieler übrigens auch einen gewissen Überblick über seine Tode bewahren: Binnen der ersten zehn Level beispielsweise haben wir etwa 50 Ninjas in den Abgrund oder die Kreissäge gejagt.

Die Level sind für scrollende Jump & Run-Level zwar relativ kurz geraten, das soll allerdings nicht heißen, dass sie unangemessen kurz wären, denn man muss berücksichtigen, dass jeder Fehltritt den Spieler zum Anfang des Levels zurückbefördert. Allzu lange Level wären in diesem Fall wahrscheinlich ziemlich nervig. Die Level haben die richtige Länge, um die Motivation durchgängig hoch zu halten. Der Umfang des Spiels ist verhältnismäßig gering, allerdings dürfte man die meisten der 33 Level im Spiel nicht im ersten Durchlauf erfolgreich abschließen. Obendrein wird die Zeit, die man für jedes Level benötigt gemessen und Rankings gemäß der Leistung vergeben, so dass besonders ehrgeizige Spieler definitiv auf ihre Kosten kommen dürften.

Save the Ninja Clan ist ein gut designtes, knackiges 2D Jump & Run mit gelungener Steuerung. Wer gerne etwas kniffligere 2D Jump & Runs spielt, dabei aber auf scrollende Level nicht verzichten möchte, dürfte mit Save the Ninja Clan auf seine Kosten kommen – was in Anbetracht eines günstigen Preises von knapp 3€ ohnehin nicht mit einem großen Risiko verbunden ist.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar