Free 2 Play-Titel Happy Dungeons lädt zum Probespielen ein

Mehr und mehr halten Spielkonzepte, die sonst auf Handys üblich sind, auch auf den Konsolen Einzug. Happy Dungeons für Xbox One lockt nun Free 2 Play-Enthusiasten, die sich gerne in Dungeon-Crawlern durch Gegnermassen prügeln. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf einen Online-Multiplayer, schließlich schnetzelt es sich um Team wesentlich besser.

Happy Dungeons ist in eine Vielzahl von einzelnen Missionen unterteilt, die man mit einem Charakter der Wahl absolvieren kann. Die Reihenfolge der Missionen ist zwar nicht gänzlich strikt festgelegt, meist hat man aber nur die Auswahl aus einer recht kleinen Zahl an ungespielten Missionen. Wie viele Free 2 Play Spiele setzt auch Happy Dungeons auf ein möglichst unkompliziertes Spielkonzept, schließlich möchte man die Spieler gerade am Anfang ja bei der Stange halten, um sie auf Dauer als zahlende Kunden gewinnen zu können.

Der Spieler steuert mit den Analogstick seinen Charakter durch die relativ kleinen, linearen, aber dreidimensionalen Spielgebiete und schnetzelt sich durch Horden von Gegnern. Der Großteil der Gegner ist weitgehend hilflos und kann recht unproblematisch durch Betätigen des X-Knopfs in rapider Abfolge erledigt werden. Größere Gegner zeichnen sich aber oft nicht nur durch erstaunliche Langlebigkeit, sondern überdies stärkere Angriffe und Verteidigungsmaßnahmen wie Schilde aus. Wenngleich die Gegnerauswahl durchaus recht hoch ist, sind die Kämpfe allerdings ziemlich langweilig. Abgesehen von der Position relativ zu großen Gegnern gibt es relativ wenig Möglichkeiten, strategisch auf die Kämpfe einzuwirken und die teilweise langen Kämpfe wirken oftmals ermüdend.

Happy Dungeons

Die Langzeitmotivation eines Spiels steht und fällt oftmals mit der Designqualität der Level. Leider kann man hier bei Happy Dungeons wenig positives anmerken. Das Leveldesign ist ideenlos, äußerst simpel und die Trefferschwamm-Gegner versuchen, den Spieler zum bezahlten Wiedereinstieg in das Spiel zu verleiten, wenn er sein Leben lässt. Happy Dungeons sieht zwar recht nett aus, kann spielerisch aber absolut nicht überzeugen und wirkt im Endeffekt mehr wie Fleißarbeit, denn wie ein packendes Spielvergnügen. Echte Dungeoncrawler-Fans können in Anbetracht des kostenfreien Spielstarts natürlich einen Blick riskieren, für alle anderen lohnt sich aber wahrscheinlich nicht einmal der Download.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar