Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche bietet klassische Adventure-Kost für die Kleinen

Adventure Time: Finn and Jake Investigations

Cartoon Networks Adventure Time ist mit mehr als 200 Folgen ein echter Dauerbrenner, der seit 2011 auch in Deutschland vorrangig junge, aber auch vereinzelt ältere Zuschauer mit seinem skurrilen Humor an den Fernseher bannt. Auf der Xbox One können die Titelhelden Finn und Jake nun ihre Detektivfähigkeiten unter Beweis stellen und junge Spieler an das klassische Adventure-Spiel heranführen.

In Adventure Time: Finn und Jake auf Spurensuche schlüpft der Spieler in die Rolle Finns, der begleitet von seinem treuen Freund Jake fünf mysteriöse Fälle im Land of Ooo lösen muss. Die Geschichte des Spiels wird in Echtzeitvideosequenzen mit englischsprachiger Sprachausgabe und deutschen Bildschirmtexten erzählt. In Anbetracht der jungen Zielgruppe ist das ein wenig unglücklich, eine deutsche Sprachausgabe wäre auf jeden Fall eine sinnvolle Investition gewesen.

Spielerisch ist Adventure Time ein klassisches Adventure, das allerdings auf eine direkte Kontrolle des Charakters setzt. Statt also nur einen Zeiger durch die Spielwelt zu bewegen, bewegt man wie in einem Action-Adventure, oder auch den aktuellen Sherlock Holmes Spielen unmittelbar Finn durch die Spielwelt. Der Spieler muss seine Spielumgebung genau untersuchen, alles, was nicht niet- und nagelfest ist in sein Inventar aufnehmen und mit möglichst allen Charakteren im Spiel sprechen. Spielfortschritt wird vor allem durch die Erkundung der Umgebung und das Lösen von kleinen Rätseln erzielt.

Adventure Time: Finn and Jake Investigations

Die Rätsel in Adventure Time entsprechen vom Typ her klar klassischer Adventure-Kost, sind aber bedeutend lokaler und simpler. An einer Stelle möchten Finn und Jake beispielsweise ein Haus betreten, das von Gnomen besetzt wird. Direkt neben dem Haus befindet sich ein Bienenstock, den man aufsammeln und über den Kamin in das Haus werfen muss, um den Gnom aus dem Haus fliehen zu lassen. Nur sehr selten muss man komplexere Dinge kombinieren, meistens macht das Spiel die Lösung aller Rätsel sehr offensichtlich.

Das hat den Vorteil, dass junge Spieler vorsichtig an das Genre, das durchaus schnell zu Frustration ob längerer Hänger führen kann, herangeführt werden. Auf der anderen Seite werden geübte Spieler sich schnell unterfordert fühlen. Ein Umstand, der durch die recht langsam erzählte Geschichte leider nicht aufgewogen werden kann.

Als kleine Besonderheit bietet Adventure Time hin und wieder Kämpfe in kleinen Arenen gegen eine Hand voll Gegner, die allerdings leider spielerisch überhaupt nicht überzeugen können und sich auf einfaches Button-Prügeln beschränken. Diese Kämpfe hätten die Entwickler sich besser gleich gespart, sind die doch weder dem Spielspaß noch der Spiellogik irgendwie förderlich.

Adventure Time: Finn and Jake Investigations

Adventure Time: Finn und Jake auf Spurensuche ist ein solides Adventure für Anfänger und Adventure Time-Fans. In dem Spiel wird keine nennenswerte neue Spielidee umgesetzt und auch die Ideen die vorhanden sind, wurden schon kreativer ein- und umgesetzt. Nichtsdestotrotz ist das Adventure-Gameplay solide und eingängig, so dass Fans im Ergebnis dennoch ordentlich unterhalten werden.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *