Kann Microsoft die Schwäche von Sony im diesjährigen Spiele-Line-Up ausnutzen?

Die E3 gibt traditionell die Marschrichtung für die nächsten Wochen und Monate vor. Das gilt besonders für die drei großen Konsolen-Hersteller Microsoft, Nintendo und Sony, die mit ihren Shows und den dabei gezeigten Exklusiv-Titeln die Käufer für sich gewinnen wollen. Nintendo setzt dabei natürlich auf ein starkes Line-Up von Eigenmarken, während Microsoft und Sony gerne mal tiefer in die Tasche greifen und sich von Drittherstellern Exklusiv-Rechte sichern. Besonders Microsoft hat dabei in den letzten Jahren viel investiert.

Auf der E3 2015 fackelte der Redmonder Konzern geradezu ein Feuerwerk ab. Quantum Break, ReCore, Halo 5: Guardians, Forza Motorsport 6, Gears of War und natürlich Rise of the Tomb Raider. Okay, letzteres ist nicht mehr ganz korrekt, hat sich aber auch nicht als komplette Mogelpackung entpuppt, denn zumindest ist nun bekannt, dass Ende 2016 auch Spieler einer PlayStation 4 in den Genuss des neuesten Abenteuers mit Lara Croft kommen werden.

Sony hat ebenfalls eine Reihe von exklusiven Titeln angekündigt. Horizon: Zero Dawn, Street Fighter 5, The Last Guardian, Uncharted 4: A Thief’s End und Shenmue 3 versprechen ebenfalls gute Produkte zu werden, wenn nicht noch etwas grundlegend schief läuft. Es gibt nur ein Problem.

Until Dawn

 

Während ein Großteil der angekündigten Titel für die Xbox One noch in diesem Jahr erscheint, sieht es bei Sony etwas düster aus. Hat der japanische Konsolenhersteller mit The Order 1886, Bloodborne, dem verspäteten DriveClub und Until Dawn schon das gesamte Pulver für 2015 verfeuert?

Vielleicht täuscht mich auch nur meine Wahrnehmung, aber durch die Abwärtskompatibilität und die anderen erscheinenden Kracher, wirkt dagegen das restliche Line-Up für die PlayStation 4 in diesem Jahr erstaunlich schwach. Sollte sich das bewahrheiten, war Until Dawn einer der letzten großen Titel für die PlayStation 4 in diesem Jahr. Es folgt noch Uncharted: The Nathan Drake Collection, aber dann? Das ist natürlich kein Grund skeptisch zu werden. Fast alle großen Blockbuster-Titel, die von Drittherstellern kommen, wie etwa Star Wars Battlefront, erscheinen ohnehin für beide Konsolen, und die PS4 verkauft sich weiterhin hervorragend.

Es fehlt mir nur der letzte ausschlaggebende Punkt, warum ich in diesem Jahr zu einer PlayStation 4 greifen sollte. Wir haben noch vier Monate Zeit und Sony plant unter anderem eine Präsentation auf der Paris Games Week und außerdem steht noch die PlayStation Experience an, aber ob da viele Titel gezeigt werden, die noch in diesem Jahr erscheinen, wage ich noch zu bezweifeln. Die ferne Zukunft sieht jedoch  rosig aus, sehr sogar – keine Frage.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar